Dirk

Der Mann, der der Band nicht nur seinen Namen leiht, sondern auch seine Stimme. Egal, ob im 70s-Look mit güldenem Hut, Schlaghose und Glitzerhose oder im Kneipenoutfit, ohne ihn geht nichts! Und wenn er dann noch die Mundharmonika auspackt. OHA!

Richie

Kontrabass oder E-Bass, egal! Richie spielt nicht nur das Instrument mit den langen Saiten virtous, er beherrscht auch diverse andere Instrumente aus dem FF. Neben dem Backgroundgesang sind auch seine Reggae-Einlagen geradezu legendär.

Tina

Tina ist unsere Granate für Cajon und Percussion. ;-) Mehr muss man ja kaum wissen...

Dirk & Friends aus Berlin

Zwischen Lagerfeuer-Romantik und Hafenbar-Stimmung

Rock-Klassiker und die Lieblingslieder der Rock-Stars und -Sternchen meist 3-stimmig.
"Wir spielen beides: Country und Western..." meistens bleibt es eh bei dem einen Lied...

Schlager wenn es sein muss - aber bitte nur mit Sahne.
Wir waren noch niemals auf Hawaii, aber würden gern mal nach Jamaika "Get up, stand up".

Aus so manch einem Song machen wir Reggae und/oder Ragga.

Wer mit dem Ausflug in den African Sound nicht gleich eins ist, den bekommen wir dann vielleicht mit unserer Version der Biene Maja.

Wir sind so gut wie nicht textsicher, darum können wir fast alles spielen.

Es gibt kein festes Programm. Die Reihenfolge der Lieder - wenn man es so nenn mag - ergibt sich spontan auf der Bühne.
Wir freuen uns über Musikwünsche und haben bis heute noch alle erfüllt ;-)
Die Musik versuchen wir der Stimmung anzupassen - wenn es uns aber zu dolle wird, greifen wir in die Schublade der Balladen und holen die Leute von den Tischen wieder runter.

Warum sollte man uns buchen?

Aus unserer Sicht eignen wir uns total für jede Feierlichkeit - Trauerfeiern vielleicht ausgenommen - je nachdem. Mit unserem überschaubaren Equipment spielen wir in kleinen Kneipen oder auch im Wohnzimmer. Für größere Locations und Zelte haben wir eine satte 2000W-Anlage, die so manch einen Profi-DJ neidisch werden lassen würde.
Apropos DJ - sofern ein DJ für die Zeit vor und/oder nach unserer Musik sinnvoll ist, haben wir unseren Freund Olli als Trumpf im Ärmel.

Für die Gastgeber haben wir folgende Tipps

  • Immer einen Extra-Schein für uns bereithalten. Sollten wir die Erwartungen nicht erfüllen - stecken lassen.
  • Stabile Tische und Stühle bereit halten - wir garantieren für nichts.
  • Wehe die Drinks werden knapp - mit Cuba Libre spielen wir übrigens am Besten.
  • Habt selbst am meisten Spaß!
  • Haltet Türen und Fenster wegen der Nachbarn geschlossen - die sollen selbst ein Fest veranstalten.
  • Wenn der Schein nach der Veranstaltung noch steckt - wäre es das erste Mal ;-)